Frauenreise in´s Frauenportal

jQuery CSS Buttons by Css3Menu.com

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens

Zu meinen Favoriten hinzufügen Zu meinen Favoriten hinzufügen

Die Seite per E-Mail weiter empfehlen Diese Webseite per email weiter empfehlen

Frauenliebe zur Startseite machen

Partnersuche bei NEU.DE

Engel der Frauenliebe

jQuery CSS Buttons by Css3Menu.com

Romy Schneider im Jahr 1950

Romy Schneider, 1950
Romy Schneider, 1950

Ein schönes schwarzweiss Bild von Lili Palmer aus dem Jahr 1947

BODY AND SOUL, Lilli Palmer, 1947
BODY AND SOUL, Lilli Palmer, 1947

Mädchen in Uniform

Romy Schneider Photos

Mädchen in Uniform mit Lili Palmer und Romy SchneiderMädchen in Uniform - Produziert wurde der Film Mädchen in Uniform in Deutschland und Frankreich im Jahre 1958 mit dem Regisseur Géza von Radványi.

Schauspielerinnen: Romy Schneider, Lilli Palmer, Christine Kaufmann, Sabine Sinjen, Theresa Giese

Dass auch Christine Kaufmann, zwar ohne Text, ein paar mal durch´s Bild läuft, ist Vielen gar nicht bekannt. Hervorragend ist sicherlich die elegante und bezaubernde Art des Fräulein von Bernburg, gespielt von Lili Palmer. Auch die bildhübsche Manuela von Meinardis, gespielt von der jungen Romy Schneider, verfällt diesem Anmut der sympathischen Internats-Lehrerin. Die Schwärmerei einer Schülerin, die nach etwas Liebe und Zuneigung sucht und unter den harten Erziehungsmethoden leidet. Sie sucht und findet die ersehnte Wärme bei Fräulein von Bernburg, was fatale Konsequenzen für alle Beteiligten hat.

Mädchen in Uniform auf DVD Kaufen bei Amazon.de

 

Mädchen in Uniform von der Autorin Christa WinsloeManuela von Meinardis - Mädchen in Uniform spielt ungefähr 1910 in Deutschland, wo die junge Manuela von Meinhardis (Romy Schneider) nach dem Tod ihrer Mutter in ein Stift für adlige Mädchen kommt. Das Mädchen Internat wird preußisch streng von einer alten Vorsteherin (Theresa Giese) geführt. Manuela leidet enorm unter dieser Lieblosigkeit und Härte, mit denen die Mädchen hier zu Soldatenmüttern erzogen werden sollen. Einzige Ausnahme ist die unkonventionelle Lehrerin Fräulein von Bernburg (Lili Palmer), welche von ihren Schülerinnen und auch von Manuela verehrt wird. Fräulein von Bernburg schenkt jedem Mädchen ein wenig Menschlichkeit und Liebe, was die harte und unnachgiebige Vorsteherin überhaupt nicht in ihrem Erziehungsplan vorgesehen hat.

Fräulein von Bernburg - Manuela gesteht nach einer Schulaufführung unter Einfluss von zu viel Alkohol schließlich ihrer Lehrerin ihre pubertär-lesbische Liebe. Das führt natürlich zu einem Skandal. Manuela wird daraufhin isoliert und hat das Gefühl, von Fräulein von Bernburg in Stich gelassen worden zu sein. Aus Verzweiflung versucht sie sich aus dem obersten Geschoss des Treppenhauses zu stürzen und wird von ihren Mitschülerinnen und Fräulein von Bernburg gerade noch gerettet. Die Vorsteherin des Internats (Therese Giehse) muss einsehen, dass ihre Verständnislosigkeit und Härte beinahe den Tod einer Schülerin verursacht hätten. Sie bittet Fräulein von Bernburg zu bleiben, doch diese will den Stift verlassen, um Manuelas Leben nicht im Weg zu stehen.

Video - Tipp: Bei einer langsamen Internetverbindung kann vielleicht nicht schnell genug vorgeladen werden, dann warten bis der rote Balken etwas fortgeschritten ist und nochmal von vorn. So entstehen keine Unterbrechungen, die stören können.

Die bekannte Kußszene: Der einzige wirkliche Kuß des ganzen Filmes, der 1958 für einen Skandal in Deutschland gesorgt hat. Romy Schneider als Manuela, die in Schwärmerei für Fräulein von Bernburg (Lili Palmer) verfällt.

In diesem wunderschönen Video mit unterlegter Piano-Musik wird an die beiden großartigen Schauspielerinnen gedacht! Viel Freude damit und viele schöne Erinnerungen an 2 ganz besondere Damen.

 

 

Ein schöner Film-Ausschnitt: Fräulein von Bernburg sagt jedem Mädchen am Abend persönlich Gute Nacht, denn den jungen Mädchen fehlt es an Zuneigung und Wärme. Ein kleiner Gute-Nacht-Kuss von Fräulein von Bernburg ist Balsam für die junge Seele.

 

 

Die Autorin Christa Winsloe - Die unbekannte Autorin und Schriftstellerin Christa Winsloe schrieb im Jahre 1930 das Theaterstück - Ritter Nerestan - in dem es um eine unglückliche Liebe einer Internatsschülerin zu ihrer Lehrerin geht. Das Stück wurde in Leipzig uraufgeführt, aber fand beim Publikum keine Resonanz. Frau Christa Winsloe lag diese, eigene Geschichte wahrscheinlich sehr am Herzen, denn sie schrieb das Stück um und 1 Jahr später wurde es in Berlin erneut aufgeführt, diesmal mit riesigem Erfolg. Dieses Drehbuch wurde schließlich noch im gleichen Jahr verfilmt und Christa Winsloe damit berühmt. Dieser Klassiker hat bis heute einen starken Eindruck hinterlassen bei allen Frauen, denn diese Emotionen zweier Frauen haben auch zur damaligen Zeit die Seele berührt.

Christa Winsloe wurde am 23. Dezember 1888 in Darmstadt geboren. Als Offizierstochter kam sie nach dem frühen Tod ihrer Mutter als Zögling in das Potsdamer Kaiserin-Augusta-Stift. Hier sollten adelige junge Mädchen zu zukünftigen Soldatenmüttern gedrillt werden, hier sollten sie Zucht, Ordnung und Unterordnung lernen. Ihr eigene, bittere Erfahrung war die Vorlage also für ihr Buch.

 

Romy Schneider Tagebuch

 

 

Zitat Fräulein von Bernburg: "Was Sie Sünde nennen, nenne ich den großen Geist der Liebe, der tausend Formen hat."

Originalfassung von Mädchen in Uniform - Ursprünglich kommt der Film aus dem Jahre 1931. Gespielt wurde in die Original Fassung mit Hertha Thiele als Manuela und Dorothea Wieck als Fräulein von Bernburg.

Unsere Schnatterbox:
Hier könnt ihr reinschnattern + schreiben

 

BODY AND SOUL, Lilli Palmer, 1947
BODY AND SOUL, Lilli Palmer, 1947

Selbstmord von Manuela - Der Film weicht am Höhepunkt entscheidend von dem Buch ab, in dem Manuela nicht gerettet werden kann, sondern ihren Selbstmordversuch mit einem Sprung aus dem Fenster erfolgreich zu Ende bringt. Dieses dramatische Ende war von der Autorin Christa Winsloe voll beabsichtigt, um die Zerstörung der Schülerin Manuela von Meinardis zu zeigen.

Copyright © 2007 -
Die wunderbare Welt der Frauenliebe und lesbische Liebe unter Frauen